* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






07:11


Bin gerade im Büro angekommen, es ist bis auf den Sicherheitsdienst und die Putzfrau noch keiner da.

 

Die Fahrt ins Büro, typisch für Moskau. Die Sonne scheint, keine Wolke am Himmel, das Thermometer zeigt +5°C. Meine Mutter hat wohl wieder aufgeräumt und meine Sonnenbrille an einen Ort gelegt, "wo ich sie sehr schnell wiederfinde"...somit musste ich ohne fahren. Das ist echt ein Nachteil, denn ich kann kaum was sehen wegen der Sonne. Leider können andere Autofahrer meine Tränen in den Augen sehen, obwohl es nur ein paar sind. Tränen, die ich nicht ganz zurückhalten kann, und der Grund dafür ihre Email ist von heute Nacht ist.

 

Die Mail war kurz, aber aussagekräftig.

Der Satz "Es ist jetzt so wie es ist und es tut mir auch weh!" bringt eigentlich alles auf den Punkt. Ja, es ist nicht die Nachricht die ich mir erhofft habe.Habe es nicht lassen können, ihr schnell zu antworten. Ein weiterer Versuch, die Luft aus dem Ganzen heraus zu lassen. Aber ich mache mir keine Hoffnungen, denn sie hat auf Stur geschaltet und jedes Wort von mir löst in ihrem Inneren nur noch eine größere Abneigung aus. Vielleicht ist es aber auch nicht so und sie ist mit der Situation genau so überfordert wie ich und will einfach ihre Ruhe haben, ohne Entscheidungen treffen zu müssen.

Ich bin ziemlich zügig gefahren, habe versucht nach vorne zu denken. Muss dauernd rechts überholen, denn die linke Spur ist wie immer blockiert und das Rechtsfahrgebot ist in dem Land ein Fremdwort. 

Höre immer wieder das gleiche Lied, welches irgendwie zu meiner Laune passt, eine House-Version eines 80er Hits. Leider kann mein FM-Sender die Lautstärke nicht ganz so laut machen und das fand ich richtig blöd.


Der Abschiedsbrief ist schon seit Sonntag fertig, aber ich will den noch nicht abschicken. Keine Lust und doch noch Hoffnung, zu undurchsichtig ist das Ganze für mich.

Mein Kollegen trudeln langsam ein, ich kann zum Glück gute Laune vortäuschen und mir nichts anmerken lassen.

7.7.09 05:51
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung